Zum Umsortieren der Adressen ziehen
A
B

Routenplaner Osnabrück - Falk.de

Der kostenfreie Routenplaner für Osnabrück bringt Sie sicher und schnell an Ihr Ziel. Lediglich die Start- und Zieladresse der gesuchten Route in das Formular schreiben und mit einem Klick auf Route anzeigen wird die verkehrsgünstigste Wegstrecke nach wenigen Augenblicken ausgegeben. Nach der Berechnung können Sie die geplante Route bei Bedarf Ihren Bedürfnissen entsprechend via Drag and Drop ändern und die aktualisierte Route sogar in Ihrem Benutzerkonto auf falk.de speichern. So haben Sie später die Möglichkeit diese etwa mit dem Smartphone von unterwegs wieder abzurufen. Weitere nützliche Reiseinformationen zum Routenplaner von Osnabrück haben unsere unterschiedlichen Zusatzfunktionen auf Falk. Kleine und Große Hotels werden mit unserer Hotelsuche zuverlässig gefunden. Parkplätze, Sehenswürdigkeiten oder Weinlokale lassen sich direkt auf dem Stadtplan darstellen.

Osnabrück – Friedensstadt mit Siebenschläfer-Plage

Die niedersächsische Großstadt Osnabrück, heutiger Sitz der Deutschen Stiftung Friedensforschung, ist historisch betrachtet vor allem als Ort der Unterzeichnung des Westfälischen Friedens bekannt, weshalb sie auch den Beinamen Friedensstadt trägt. Geographisch am Schnittpunkt bedeutender europäischer Wirtschaftsachsen gelegen, hat sich die Hansestadt zu einem Logistikzentrum entwickelt, über das viele Transport-Routen führen. Die ca. 21.000 Studierenden der Universität und Hochschule machen einen Anteil von 12,8% der Gesamtbevölkerung aus, was Osnabrück zu einer Universitätsstadt macht. Sie ist außerdem Sitz des Bistums Osnabrück und dessen Kathedrale, dem Dom St. Peter, der die Silhouette der Stadt neben weiteren Sakralbauten maßgeblich prägt. Wahrzeichen von Osnabrück ist das spätgotische Rathaus, in welchem der Westfälische Friede ausgehandelt wurde. Das barocke Osnabrücker Schloss, das im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, ist heute im wiederaufgebauten Zustand Sitz der Universität.

Regionale Besonderheiten in Osnabrück

Jährlich finden verschiedene reich besuchte Großveranstaltungen statt, allen voran der Ossensamstag, der große Osnabrücker Karnevalsumzug, der etwa 100.000 Besucher anlockt, oder auch die Maiwoche. Besonders beliebt in der Karnevalszeit sind die sogenannten „Hedeweggen“, die neben „Stopsel“, Pumpernickel und Springbrötchen eine kulinarische Spezialität des Osnabrücker Raums darstellen. Die Osnabrücker, die sich an diesen Köstlichkeiten laben können, sind laut einer Stern-Umfrage aus dem Jahr 2003 die zufriedensten Deutschen. Das mag sich aber vielleicht in den letzten Jahren mit der in den Medien verbreiteten einzigartigen „Siebenschläfer-Plage“ geändert haben, die einen offiziellen Siebenschläfer-Fänger für die Stadt nötig gemacht hat.

UnNütze Fakten zu Osnabrück

"OS" ist das bekannte Kfz-Kennzeichen für Osnabrück. Osnabrück verfügt über 164.489 circa Menschen. Wer von außerhalb anrufen will, muss die Festnetz-Vorwahl 0541 verwenden. Diese verteilen sich auf einem Gebiet von 120 km2.

Autostellplätze in Osnabrück

Parken in Osnabrück bietet sich etwa an in den gut gelegenen Parkhäusern und Tiefgaragen der Stadt. Egal ob Stadtzentrum oder Außenberich: Die Zielorte sind vom Parkplatz aus von überall leicht zu Fuß zu erreichen. Nachstehend sehen Sie eine Auswahl an Parkhäusern in Osnabrück aufgelistet.

  • Kollegienwall (P5) (Am Landgericht, 49074 Osnabrück)
  • Stadthaus (P2) (Natruper-Tor-Wall, 49076 Osnabrück)
  • Bahnhofsgarage (Theodor-Heuss-Platz, 49074 Osnabrück)

Essen und Trinken in Osnabrück

Neben bekannten Touristenattraktionen hat Osnabrück auch kulinarisch tolle Highlights in petto. So wird das Romantik Hotel Walhalla (Bierstraße 24, 49074 Osnabrück) gerne für eine Stärkung empfohlen. Aber auch viele andere Wirtschaften können entdeckt werden.

  • Weinkrüger (Marienstrasse 18, 49074 Osnabrück)
  • Goldener Drache (Herrenteichsstrasse 1, 49074 Osnabrück)

Auch diese Städte sind immer eine Reise wert:

Unweit finden Sie auch noch folgende Städte:  Tecklenburg, Melle, Ibbenbüren, Recke, Halle (Westfalen), Werther (Westfalen)